Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Amberstar

Amberstar
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
1200 kb
Compability:

 

Download





Amberstar ist das erste epische Abenteuer einer niemals beendeten Trilogie von Thalion aus Deutschland. Es gibt einen zweiten Teil der Trilogie, welcher aber nie auf PC erschien und das ist schade. Das Spiel ist riesig, farbenfroh, mit einer Cartoon Graphik und Musik, die nicht gerade die beste ist, aber ihren Zweck gut erfüllt. Es gibt da eine große Karte (hier in der Extras Abteilung) die du hernehmen solltest um herum zu wandern und viele verschiedene Orte zu besuchen bevor du das Ende erreichst.

Die Story

Es gab da diesen schwarzhaarigen Jungen, der in einem keinen Dorf namens Forkbrook lebte und dessen Name war Tar. Er sah nicht so aus wie die anderen Dorfbewohner, er war anders. Sein Erscheinen brachte ihn immer in Schwierigkeiten und er wurde von den anderen Kindern oft gehänselt. Aus diesem Grund verbrachte er die meiste Zeit alleine und erforschte den wunderschönen Wald neben dem Dorf. Eines Morgens verließ Tar recht früh am Morgen sein Heim, da er tiefer in den Wald gehen wollte. Er ging den ganzen Vormittag, bis er auf eine Lichtung traf, welche er vorher noch nie gesehen hatte. Zu diesem Zeitpunkt fing es an zu regnen und ein Sturm kam auf, so fand Tar in einer nahen Höhle, die nicht weit von der Lichtung entfernt war, Unterschlupf. Nachdem er die Höhle untersucht hatte änderte sich Tars Leben für immer. Er rannte nach hause und auf seinem Weg dahin rempelte er einige der Kinder an, die ihn immer hänselten. Ein Kind versuchte ihn zu schlagen, aber er fühlte eine Woge der Energie und erhob seine Hand auf den Brustkorb des Jungen. Das nächste was Tar sah, war der am Boden liegende Junge, dessen Mund mit Blut gefüllt war.

Dies verärgerte viele Dorfbewohner und sie wollten ihn töten aber Tars Vater brachte ihn zu Latheoz dem Zauberer. Dort wurde Tar ein Suchender des gefährlichen Wissens und entdeckte seine wahre dämonische Natur. So wurde Tarbos – Herr des Chaos geboren und die Welt war zuvor nie in solcher Gefahr gewesen. Das große Böse, in der Gestalt von Tarbos, drohte alles Lebende vom Angesicht der Welt zu vertreiben und die Toten auferstehen zu lassen. Wie auch immer gingen Tarbos’ Pläne nie in Erfüllung. Die großen Zauberer des Landes erschufen ein Artefakt großer Macht – den Amberstar. Mit ihm und der Hilfe der Königstochter Mylneh schafften es die Magier schließlich Tarbos eine Falle zu stellen und ihn und alle anderen Dämonen auf den dritten Mond zu verbannen. Die einzige Möglichkeit Tarbos aus seinem Gefängnis auf dem dritten Mond zu befreien, ist es den Gegenspruch innerhalb des Schlosses Godsbane zu wirken, welches aber nur mit dem Amberstar betreten werden kann. Der Amberstar wurde in 13 Teile zerlegt. Jeder der zwölf Zauberer besitzt ein Teil und Mylneh behielt das zentrale Stück.

All das passierte vor 1000 Jahren aber erst kürzlich studierte ein Zauberer namens Marmion die alten Schriften, als der böse Herrscher es schaffte von ihm Besitz zu ergreifen und er schloss einen Pakt mit Tarbos ab. Mit seiner Hilfe besiegte Marmion die Paladine, welche Godsbane bewachten, teleportierte sich selbst in das Schloss und bereitet den Gegenspruch vor, der Tarbos vom dritten Mond befreien soll... aber es gibt noch Hoffnung, denn es gibt einen Helden, der den bösen Marmion aufhalten kann, und das bist du. Finde die 13 Teile des Amberstar, betrete das Schloss und besiege Marmion!

Im Spiel

Wie ich schon vorher erwähnte ist Amberstar ein klassisch episches Rollenspiel. Es gibt zwei Möglichkeiten mit denen der Spieler herumwandern kann. Die erste ist eine 3D-ähnliche Bewegung, auf die du in Städten oder Stadtähnlichen speziellen Gegenden wie Türme, Dungeons usw. antriffst. Wenn du dich in diesen Modus begibst, erscheint eine Automap, die dir Gegenden anzeigt, bei denen du schon warst oder die du noch nicht besucht hast. Um diesen Modus zu verlassen musst du den Ausgang finden. Es gibt einige große Städte in Lyramion, wie zum Beispiel Twinlake, in der du anfängst, oder Crystal, die Stadt der Paladine und viele weitere denen du im Laufe deiner Reise einen Besuch abstattest. Es gibt mehrere Möglichkeiten der Fortbewegung... Die erste, und einfachste, ist zu Fuß aber du musst aufpassen, wo du hintrittst. Du kannst dir auch ein Pferd aus einem Stall kaufen oder du reist per Schiff, falls du es schaffst 5000 Goldstücke zu bekommen. Egal, die beste Möglichkeit zu Reisen ist auf dem Rücken eines Adlers oder einer magischen Scheibe... Es gibt auch Teleporter die über das Land verteilt sind.

Das Kampfsystem

Die Kämpfe im Spiel sind rundenbasierend. Du gibst deinen Charakteren eine Reihe von Befehlen und drückst dann den Runden-Knopf, um sie ausführen zu lassen. Du kannst attackieren, parieren, Magie verwenden, fliehen usw. Falls der Kampf erfolgreich war, erhältst du einiger Erfahrungspunkte und die Beute der besiegten Gegner.

Charaktere

Du startest mit deinem Hauptheld, dessen Attribute du nach deinen Maßstäben hin ändern kannst. Die anderen Charaktere triffst du im Laufe des Spiels und du musst sie suchen. Wenn du ein Spiel beginnst wird es deine erste Aufgabe sein, eine Gruppe zusammenzustellen, da es nicht sehr einfach sein wird Missionen mit nur zwei oder drei Mitgliedern zu erfüllen. Aus diesem Grund solltest du zuerst reisen, um Mitglieder für deine Gruppe zu finden. Durch das gewinnen von Kämpfen und erfüllen von Aufgaben erhältst du Erfahrungspunkte, die nötig sind, um deine Stufe des Charakters zu erhöhen. Einer anderen Sache der du Aufmerksamkeit schenken solltest ist die Nahrung. Siehe immer nach, ob du genügen Nahrung bei dir hast, vor allem, während du auf der Karte wanderst.

Grafik-Musik-Gameplay

Die Grafik ist nicht gerade eine Stärke des Spiels aber es gibt einige Unterschiede zwischen der Amiga und PC Version – die PC Version hat eine schlechtere Grafik aber das überrascht nicht gerade. Die Musik ist atmosphärisch und erfüllt ihren Zweck recht gut. Pass auf ein paar Melodien in den Dungeons auf, da sie sehr ergreifend sein können. Das Gameplay hingegen ist sehr intuitiv, da die Maus das einzige Kontrollmittel ist. Das einzig nervende ist die „ouch“ Nachricht, die du bekommst, wenn du gegen Stühle, Tische und andere Dinge rennst, aber man gewöhnt sich daran...

Zusammenfassung

Das alles fasst es gut zusammen. Das Spiel ist riesig und wenn du dich entscheidest, es bis zum Schluss durchzuspielen, wird es schon einige Zeit beanspruchen. Ein großer Pluspunkt des Spiels ist die Bewegungsfreiheit die man hat. Es gibt schon einige nervende Dinge aber die sollten dich nicht stören und können ohne Probleme übersehen werden.


advertisment

Reviewed by: Astral / Screenshots by: Astral / Uploaded by: Astral / Translated by: Vampy / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Rollenspiele
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:
 
genre:
Rollenspiele
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:


Your Ad Here