Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Fantasy General

Fantasy General
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
11049 kb
Compability:

 

Buy it




Fantasy General ist ein Spiel dessen Karten auf hexagonalen Feldern basieren. Wählt euren Held, führt eure Armee und brandschatzt euch durch die verschiedenen Kontinente in diesem Spiel.

Zu Beginn muss ich sagen, dass ich noch NIE ein Fan von Strategiespielen war, deren Karten aus diesen sechseckigen Feldern bestehen. Ich fand sowas immer langwierig, langweilig und vorhersehbar…einfach nicht mein Ding. Trotzdem, als ich Fantasy General installiert habe, war ich angenehm überrascht. Die Menüs und das Interface sind übersichtlich gestaltet und einfach zu handhaben, und sogar ohne die Anleitung können diejenigen, die ihren Kopf ein wenig anstrengen, die Grundzüge des Spiels innerhalb von 10 Minuten erspielen und erraten.  

Ihr beginnt die Kampagne, indem ihr einen der zahlreichen Helden auswählt, von denen jeder spezielle Einheiten für die Startarmee und zur späteren Unterstützung zu Verfügung hat. Das Spiel bietet eine große Vielfalt an Einheiten, angefangen vom einfachen, mit einer Heugabel bewaffneten Bauern bis hin zu mächtigen Baumwesen, Lindwürmern, Drachen und Katapulten. Mit fortschreitendem Spiel findet ihr zahlreiche magische Gegenstände und andere Helden (einige von ihnen sind äußerst beeindruckend, aber ich überlasse es euch, mehr darüber herauszufinden) in den Städten, die ihr erobert.  

Dabei sei angemerkt, dass das Spiel in seiner Handlung nicht auf kleinen Scharmützeln aufbaut, sondern die Kämpfe erstrecken sich über weite Teile des Landes, das mit Städten übersät ist, Flüssen, die eure Einheiten langsamer vorrücken lassen und Gebirgszüge, in denen sich feindliche Übermächte in die Enge treiben und zerstören lassen. Das Terrain ist entscheidend für die Kämpfe und muss so gut es geht ausgenutzt werden, um vor allem später im Spiel erfolgreich zu sein. Der erste Kontinent dient dazu, dem Spieler zu verdeutlichen, dass es in diesem Spiel nicht darum geht, blind voranzustürmen und alles, was im Weg ist abzuschlachten. Diese Taktik würde rasch zu einer Niederlage führen. Die Einheiten müssen vielmehr wie chirurgische Instrumente eingesetzt werden, und nicht wie ein Baseball-Schläger, mit dem man seinem Gegner einfach auf den Kopf haut.  

Die Komplexität des Spiels entsteht durch die vielen kleinen Unterschiede der Einheiten, Helden und Gegenstände, die alle ihre speziellen Vor- und Nachteile haben. Es ist beeindruckend, wie viel Informationen man über die einzelnen Einheiten nachlesen kann. Der Handlungsverlauf an sich ist jedoch recht simple gestrickt – befreie die Welt von dem Bösen.  

Die Grafiken sind, wie es für solche Spiele typisch ist, in der Ansicht von oben gestaltet. Die Todesanimationen der einzelnen Einheiten sind allerdings eine nette Sache. Das gesamte Erscheinungsbild des Spiels macht einen guten Eindruck, es erinnert mich an alte, krustige Pergamentrollen…  

Ich konnte den Sound nur hören, wenn VDMS gestartet war; DOSBox normal laufen zu lassen, schien nicht zu funktionieren. Die Musik ist sehr gut und atmosphärisch, ich jedoch
spiele immer lieber mit meiner eigenen im Hintergrund.

Die Arena-Funktion ermöglicht all denen ein Aufatmen, die im Spiel nicht durch eine Horde Goblins, die einem die Lieblingseinheit aufmischt, aus der Ruhe gebracht werden wollen – in solchen Situationen ist man über die Möglichkeit, jederzeit abzuspeichern sehr dankbar. Und die vielen verschiedenen Karten, die zu Verfügung stehen beschäftigen den Spieler für einige Zeit.  

Im Allgemeinen war ich von diesem Spiel wirklich beeindruckt, und meine ehrliche Meinung ist, das dessen Spieltiefe jedes moderne Echtzeitstrategie-Spiel in den Schatten stellt. Ich weiß jetzt schon, dieses Game wird lange Zeit auf meiner Festplatte verweilen.

Teil der 5-Star Serie
 


advertisment

Reviewed by: TaloN / Screenshots by: TaloN / Uploaded by: TaloN / Translated by: Strobe / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Strategie
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:
 
genre:
Strategie
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
perspective:
 
genre:
Strategie
Theme:
Fantasy,
perspective:
Isometrisch,
 
genre:
Strategie
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:
 
genre:
Strategie
Theme:
Fantasy, Kriegsführung,
perspective:
 
genre:
Strategie
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:
 
genre:
Strategie
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:


Your Ad Here