Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Blood Omen - Legacy Of Kain

Blood Omen - Legacy Of Kain
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
92474 kb
Compability:

 

Download




Blood Omen, ein entfernter Verwandter der modernen Serie, spielt in dem Land Nemesis. Du spielst Kain, den Hauptcharakter. Wenn das Spiel anfängt, bist du in einer Taverne und bittest den Wirt dich zu bedienen. Der Wirt weigert sich aber und so beschließt du, diesen ungastlichen Ort zu verlassen. Draußen wirst du dann von Soldaten erst überwältigt – dann ermordet. Dennoch ist dies nicht das Ende deiner Geschichte...

Als du erwachst, findest du dich in einer schaurigen Gruft wieder. Aber der Ort ist nicht das Einzige, dass sich geändert hat. Du bist jetzt ein Vampir und besitzt ein einschüchterndes Äußeres, dass Fremde auf sichere Distanz halten wird.  

So beginnt dein Abenteuer. Du siehst dich um und fragst dich, wie und warum du hier bist und immer noch lebst – zu einem gewissen Grad – als dir grauenhaft klar wird, dass du den Reihen der Untoten beigetreten bist. Nach ein paar blutigen Augenblicken entdeckst du ein Portal, dass zu einer seltsamen Reihe von Säulen führt. Diese Anordnung wird „Die Säulen von Nosgoth“ genannt. Eine geisterhaft Figur erscheint (Ariel) und teilt dir mit, dass jede Säule für eine Person steht. Jede physische Form einer Säule repräsentiert den geistigen Status derjenigen Person, mit der sie verknüpft ist. Jede Person treibt langsam in den Irrsinn ab und so verfallen und zersetzen sich auch die entsprechenden Säulen.

Um den Fluch zu brechen, der dich in diesen elenden Zustand zwischen Leben und Tod hält, musst du die Säulen in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzen. Dies bewerkstelligst du, indem du jeden tötest, der mit einer Säule verbunden ist und ihre Artefakte zurückbringst. Es sind die Artefakte, die sie mit den Säulen verbinden. Es gibt acht Charaktere, die du erledigen musst und der erste davon ist der Gedankenleser Nupraptor.

In Blood Omen hast du die Möglichkeit, Zauber einzusetzen (welche du meist in Höhlen findest). Diese reichen von offensiven Sprüchen, die deine Gegner implodieren lassen, hin zu harmloseren und praktischen Sprüchen, die z.B. einen Raum erleuchten oder dich zurück in deine Gruft teleportieren. Es gibt auch einen Verwandlungszauber, mit dem du dich in einen Wolf oder eine Fledermaus verwandeln kannst. Was hat also ein Wolf mit einem Vampir zu tun? Ich hab wirklich keine Ahnung, aber dennoch ist der Spruch ziemlich wichtig, weil du damit über Hindernisse springen kannst. (Kain kann leider nicht springen). Du kannst dich sogar in einen Menschen verwandeln – was sehr nützlich ist, wenn du keine Aufmerksamkeit erringen willst. Um Zauber zu wirken, brauchst du Mana. Mana füllst du auf, indem du kleine blaue Kugeln zu dir nimmst. Sie haben keinen Namen, aber füllen Kains Energie wieder auf.

Das Spiel besitzt einige unübliche Eigenschaften. So verletzt z.B. Wasser oder Regen den Vampir. Vielleicht regnet es ja Weihwasser, wer weiß? Der Kampfmodus ist ziemlich verbuggt. Selbst wenn du recht oft spielst, wirst du dich schwer tun, einen Gegner zu treffen. Dies liegt daran, dass du dein Schwert nur in vier Richtungen schwingen kannst: Nach vorne, hinten, rechts und links. Für eine bessere Kontrolle kannst du den Nummernblock hernehmen, aber ich empfand es als ziemlich schwierig und blieb bei der herkömmlichen Steuerung. Etwas anderes, eigenartiges ist, dass dich jeder Bürger treffen UND verletzen kann. (Es ist also ein Mythos, dass Vampire normalen Attacken gegenüber unverwundbar sind). Aber diese Änderung musste gemacht werden, da das Spiel sonst nicht viel Sinn hätte, wärst du unsterblich.  

Dieses Spiel ist nicht einfach. Tatsächlich ist es überhaupt nicht einfach! Die Gegner sind ziemlich stark, obwohl sie sich schwer tun, dich zu treffen. (Der selbe Bug betrifft auch sie). Falls du verletzt wirst, kannst du entweder einen Zauber hernehmen, oder dich an dem Blut eines Gefangen laben, die du fast in jeder Höhle angekettet vorfindest. Die Ernährungsmethode hat sich ebenfalls geändert, denn Vampire beißen nicht in den Nacken; sie benutzen eine Handgeste um Blut von ihren Opfern zu nehmen. Später im Spiel triffst du auf Schreine, die dich heilen und dir sogar gewisse Segen verleihen – stell dir das nur vor! Die Schwierigkeit an diesem Spiel besteht auch darin, dass Monster wieder erscheinen, wenn du aus einer anderen Gegend, z.B. einer Höhle, zurückkehrst. Im Grunde ist es die selbe Methode, die Diablo verwendet, aber anstatt wieder zu erscheinen, wenn du speicherst, erscheinen die Monster schon, nachdem du ein Haus, eine Höhle usw. betreten hast.

Das Spiel ist voll von Geheimnissen, die entdeckt werden können, indem du versteckte Schalter umlegst. Es gibst auch Mini-Rätsel, die gelöst werden müssen, bevor du weitermachen kannst. Leider gibt es kein Muster, an das du dich halten kannst; du musst es auf die altbewährte Fehler-Such-Methode machen.

Noch etwas, was ich außer dem Kampfmodus, ziemlich nervend fand, ist die Speicherfunktion. Du kannst nicht einfach ESC drücken und speichern wann und wo du willst. Du musst erst einen Schrein finden, an dem du speichern kannst.

Wenn das jetzt das Ende des Tests wäre, würde ich dem Spiel nur drei Punkte geben. Aber es gibt noch mehr. Die herausragendste Eigenschaft des Spiels ist das Ambiente. Die Musik ist außergewöhnlich und trägt gut zu der ganzen Gothic-Atmosphäre bei. Die Darstellung der Höhlen ist sehr detailliert, realistisch und gibt dem Ganzen ein dunkles, nachdenkliches Gefühl. Die mächtige Atmosphäre, die durch die Musik und Grafik hervorgerufen wird, erlaubt es dir, die dunkle und seltsame Welt von Kain richtig zu erleben. Aber das Merkmal, dass am meisten zur Atmosphäre beiträgt, sind die Gespräche. Jedes Mal, wenn du auf etwas Neues triffst (ob neuer Zauber oder Handlung), hat der Hauptcharakter etwas zu sagen. Und die Sprache, die er verwendet, ist ziemlich besonders. Ich kann es nicht genau erklären, aber der Dialog ist einfach der beste, den ich je in einem Spiel gehört habe.

Mal sehen...hab ich irgendwas vergessen? Das Spiel hält deinen Fortschritt fest, genauso wie die Anzahl der erledigten Gegner, Verstümmelungen, Mahle, gefundene Geheimnisse und –je nach Fortschritt – deinen Rang.

Etwas bisschen Kurioses von Omuletzu: Es dauerte 2 ½ Jahre, bis das Spiel fertig war und es bietet 114 verschiedene Gegner, 5 Waffen/Rüstungs Powerups, über 160 000 einzelne Bilder und vieles mehr.

Spielzitate: „Dinge kommen mit der Nacht, die kein gesunder Mensch willkommen heißen würde.“
„..ich kann an der Sonne nichts angenehmes finden, nur Tücke.“
„Ich werde nicht nett zu den Einwohnern sein, die hier herumschleichen. Sie sollen meinen Stahl schmecken und ich ihr Blut.“


advertisment

Reviewed by: Omuletzu / Screenshots by: Omuletzu / Uploaded by: Omuletzu / Translated by: CollectiveAB / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Adventure
Theme:
Cyberpunk, Fantasy,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
perspective:


Your Ad Here