Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Mission Critical

Mission Critical
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
108050 kb
Compability:

 

Download




Sie können die vollständigen Disk Images aus unserem ISO Cellar herunterladen.

 

Das Jahr 2134, inmitten des Krieges zwischen den Vereinten Nationen und der Allianz. Die USS Lexington steuert auf ein unbekanntes Ziel zu, eine klassische streng geheime Mission. Es geht jedoch etwas schief: Das Schiff wird von einem feindlichen Kreuzer abgefangen, der es schafft den Kampf zu gewinnen und die Lexington auszuschalten. Der besiegte Kapitän Dayna trifft eine tiefgreifende Entscheidung: Die ganze Mannschaft an den Feind auszuliefern, aber zusammen mit einer nuklearen Baugruppe. Der Plan ist das feindliche Schiff auf Kosten der Leben der Mannschaft der Lexington zu sprengen. Er lässt nur eine Person mit der schweren Aufgabe zurück das Schiff zu reparieren und die Aufgabe zu erledigen - alleine. Und so beginnt es.

Mission Critical sieht wie eine Kreuzung aus Myst und einem klassischen Grafikadventure aus: Wir werden dem ganzen Spiel aus der Perspektive der ersten Person begegnen, sich bewegend durch statische Bilder, aber gleichzeitig haben wir unser vertrautes Inventar um viele unterschiedliche objektbasierte Rätsel zu lösen. Unnötig zu erwähnen ist, wie üblich für ein Spiel von Legend, dass man sterben kann. Ich kann direkt sagen dass die Grafik eine mehr als zufriedenstellende Erfahrung bietet. Außerdem ist das Aussehen des Schiffs so steril, fast krankenhausgleich, dass der Spieler das überwältigende Gefühl der Einsamkeit sogar noch mehr fühlen wird, das nur teilweise durch die Dialoge mit dem Computer gemildert wird. Auch gibt es zahlreiche Zwischensequenzen, sowohl als Computergrafik als auch während der laufenden Spielhandlung.

Die Rätsel beachten eigentlichen den Kontext und bleiben über die gesamte Dauer des Spiels logisch. Andererseits wird hier eine erste Unzulänglichkeit der Arbeit von Legend aufgezeigt: Die erste Hälfte des Spiels ist zu ernsthaft; ein am Ende der Welt gestrandetes Schiff zu reparieren ist nicht das aufregendste Erlebnis dass einem passieren kann, das kann ich Ihnen versichern. Die Entwickler haben auf jeden Fall versucht das Spielerlebnis dadurch zu bereichern, den Spieler anzuspornen die Lexington über ihre 9(!) Ebenen zu erkunden.

Wir werden während unserer Arbeit als galaktischer Arbeiter kleine Wendungen entdecken, so wie Minispiele, die wir lösen müssen, wie zum Beispiel das Kühlsystem des Schiffs zu reparieren, oder zu versuchen mit der Aussenwelt zu kommunizieren, oder sogar im Falle einer Raumschlacht - ein echtes Spiel im Spiel, aber es ist besser nicht zuviel zu verraten. Das Abenteuer nimmt im zweiten teil des Spiels eine scharfe Kehrtwende, wenn es das Tempo auf angenehm unerwartete weise wechselt.

Eine kurze Erwähnung der Musik, die nicht schlecht ist, aber mich, um ehrlich zu sein, nicht besonders beeindruckt hat. Die Sprachausgabe ist andererseits ziemlich gut.

Abschließend ist Mission Critical ein Adventure das einen, besonders am Anfang, langweilen kann, aber es gleicht es mit einer hervorragenden zweiten Hälfte wieder aus. Wenn das Ende noch ein wenig wagemutiger wäre, wäre ich noch sogar noch enthusiastischer, aber sie wissen, Perfektion existiert nicht.

 

Rufen sie setup.bat in DOSBox auf, bevor sie das Spiel zum erstenmal starten. Eine Menge Audiodateien werden prozessiert werden, das kann also eine Weile dauern. Danach wird das Spiel ordnungsgemäß in DOSBox laufen und sie müssen setup.bat nicht mehr aufrufen.

 


advertisment

Reviewed by: Capo / Screenshots by: Capo / Uploaded by: Smiling Spectre / Translated by: florianix / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Theme:
perspective:
CGA-only,
 
genre:
Adventure
Theme:
Futuristisch, Science Fiction,
perspective:
 
genre:
Adventure
Theme:
Fantasy, Mittelalter,
perspective:
 
genre:
Adventure
Theme:
Cyberpunk, Science Fiction,
perspective:
 
genre:
Adventure
Theme:
Cyberpunk, Science Fiction,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here