Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Balance of Power 1990

Balance of Power 1990
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
132 kb
Compability:

 

Download




Ach ja, der Kalte Krieg; wahrscheinlich das Zeitalter in der die Menschheit der gegenseitigen und totalen Auslöschung am nächsten war.

Im Grunde genommen versetzt Euch dieses Juwel von einem Spiel in die exakt gegensätzliche Position um sicherzustellen, dass das oben genannte eben NICHT passiert. Das Originalspiel Balance of Power wurde 1985 von Chris Crawford ursprünglich  für den Mac entwickelt und 1986 für Windows portiert. Doch aufgrund nicht abreißender E-Mails von Spielern und vor allem durch die dramatischen Veränderungen der geopolitische Lage, entschied sich Crawford 1989 eine neue Version zu schreiben - Balance of Power: The 1990 Edition. Dieses versetzt den Spieler etwas in die Zukunft, da Crawford ein nicht-lineares Szenario bevorzugte. Und als Extra kann man noch hinzufügen, dass dieses Spiel als "die beste Simulation des Kalten Krieges" bezeichnet wurde.

Und nun, auf zum Spiel. Das grundsätzliche Ziel des Spiels ist es, den Ruf sowie den Einfluss des eigenen Landes (entweder USA oder UdSSR) in der der ganzen Welt zu erhöhen und dabei einen Atomkrieg zu verhindern. Das ist schwieriger als es sich anhört, da die K.I. oder der andere Spieler immer versuchen wird seine Ansichten durchzusetzen. In einem Multiplayerspiel kann man sich schon glücklich schätzen wenn man über die ersten 2 Runden hinauskommt, besonders wenn es sich beim Gegenspieler um jemanden handelt der die Ideale eines Hardliners vertritt.

Im Spiel bieten sich vielen Möglichkeiten bzw. politische Entscheidungen um in den zahlreichen (ich glaube insgesamt 80) Länder auf dem gesamten Globus Dinge zu beschließen, um das eigene Ansehen zu erhöhen und um, wie der Titel schon sagt das "Gleichgewicht der Mächte" zu erhalten. Diese politischen Entscheidungen beinhalten militärische Hilfe, Unterstützung der Wirtschaft, Unterstützung von Aufständischen, bei der ortsansässigen Regierung intervenieren (also ihr helfen), eingreifen bei Rebellen (Untergrundtruppen unterstützen), Verträge schließen, Handelspolitik machen sowie destabilisierenden und diplomatischen Druck auszuüben. Ein kleiner Hinweis, all diese Optionen sind nur im neuen Schwierigkeitsgrad  "Multipolar" verfügbar, wohingegen sie in den anderen Schwierigkeitsgraden nur begrenzt möglich sind.

In Bezug auf das oben genannte, fällt auf, dass es einen neuen Schwierigkeitsgrad gibt. Multipolar gibt dem Spieler eine größere Vielfalt des Gameplays, in dem er jetzt auch offen Krieg führen und andere nette Dinge tun kann.

Pluspunkte:
- macht süchtig, wenn man sich für Politik interessiert
- auch wenn es so scheint, passiert bei jedem Spiel immer etwas anderes und neues, z.B. wenn unterschiedliche Nationen Krieg führen
- Hotseat Multiplayer (Abwechselnd an einem Rechner)

Minuspunkte:
- kein Sound
- einfache Grafik; natürlich, es war ja erst 1989
- kurze Spielzeit, nur 8 Runden lang
- auch wenn Multiplayer unterstützt wird ist dieser EXTREM schwierig
- die KI ist ziemlich gemein
- Eure Berater sind nicht gerade die Hellsten

Zusammenfassung
Obwohl ich geopolitische Simulationen liebe, war ich ein wenig traurig über die kurze Spielzeit (würde man jeden Monat von 1989 bis 1997 spielen wäre es etwas anderes). Ich gebe diesem Spiel eine 4. Es ist mehr ein Spiel für die extrem harten Politik-Strategen dort draußen und man sollte aufpassen, dass einen der Gegner, ob KI oder Freund nicht betrügt und dass für diesen nicht nur noch Hass empfindet, sollte man jemals eine Spiel zu Ende spielen.


advertisment

Reviewed by: Fubb / Screenshots by: Fubb / Uploaded by: Fubb / Translated by: BostonGeorge / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Strategie
Theme:
Bildung, Futuristisch,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here