Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Visions of Aftermath - The Boomtown

Visions of Aftermath - The Boomtown
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
350 kb
Compability:

 

Download




Auf den ersten Blick sieht dieses Spiel wie ein normales RPG aus, allerdings reicht es viel tiefer. Visions of Aftermath: The Boomtown beginnt mit dir, wie du aus deinem Unterschlupf kommst und eine, durch Radioaktivität veränderte, Umgebung vorfindest. Es gibt keine andere Aufgabe als zu überleben, aber bevor ich über das Spiel selbst spreche, werde ich euch einiges über das Gameplay an sich verraten.

Um zu beginnen, kannst du entweder eine komplett neue Welt erstellen oder eine vorgefertigte nehmen (soweit ich weiß, gibt es nur eine vorgefertigte Welt: "MAX"). Wenn du dich für das erstellen einer Welt entscheidest, kannst du zwischen vielen Dingen wählen, die es schwieriger oder einfacher gestalten in dieser Welt zu leben, zum Beispiel die Anzahl der Mitspieler, den Weltentyp - Dschungel oder Stadt - was natürlich die verfügbaren Ressourcen bestimmt und den Spieltyp, der über das alltägliche Überleben bis zum interessanten "King of the Hordes" reicht, über das ich später noch schreiben werde.

Danach kann man die Auswirkungen, die die nukleare Katastrophe in der erstellten Welt hinterlässt, bestimmen und somit das Spiel einfacher oder schwieriger machen. Da wären zum Beispiel globale Erwärmung und Regen, der Sümpfe hervorbringt, was alles großen Einfluss auf dein Überleben hat. Nachdem du deine Welt erstellt hast, kannst du sie dir über eine Option im Menü näher betrachten und Flüsse, Wälder und so weiter ausmachen. Allerdings wird dir deine Position nicht verraten: diese musst du selbst herausfinden.

Okay, Zeit zu spielen: Das Spiel beginnt in deinem Schutzbunker und dieser hat einiges an Vorrat zu bieten, zum Beispiel Nahrung, Treibstoff (sehr wichtig), Kräuter, Bücher, Pfeile (um nervige Kreaturen abzuwehren) und weitere überlebensnotwendige Dinge. In deinem Bunker kannst du Dinge herstellen, dein Inventar zusammenstellen und schlafen, hinzu kommen viele andere Möglichkeiten, die mit zunehmendem Spielfortschritt verfügbar werden.

Du kannst auch den Bunker verlassen und das postapokalyptische Ödland erkunden, was mit steigender Erschöpfung, Verstrahlung und dem Abzug von Lebenspunkten einhergeht, während dein Vorrat an Nahrung und Treibstoff sich verringert. Dies zeigt auch sehr gut eine weitere Seite des Gameplays auf: alles auf deinen Erkundungsgängen passiert in Echtzeit, was bedeutet, dass man nicht lange nur auf der Stelle stehen bleiben sollte!

Du wirst auf deiner Reise auch andere Bunker vorfinden, in denen du dich verstecken und schlafen kannst, ebenso gibt es Orte, an denen du die Möglichkeit hast dein Inventar wieder aufzustocken! Diese verstreut liegenden Unterkünfte sind in erster Linie für dein Überleben wichtig, bis du endlich einen der wichtigsten Gegenstände im ganzen Spiel findest: Ein Buch.

Nein, nicht "Der kleine Hobbit", du Spaßvogel, ein Buch, dass dir hilft, dein altes Leben wieder aufzubauen, eine neue Zivilisation aus dem Staub erstehen zu lassen und ein neues Leben zu beginnen! Bücher enthalten Wissen über die Zeit vor dem Krieg und stellen dir wichtige Informationen zur Verfügung, darunter, wie man Straßen baut, auf denen man einfacher reisen kann, den Bau von Unterkünften, den medizinischen Nutzen von Kräutern und viele andere Dinge. Zudem lernst du, wie du bessere Dinge in deiner Unterkunft herstellen kannst!

Am Ende jedes Spielmonats wird die Gesamtpunktzahl von dir und weiteren Mitspielern angezeigt, die Rückschlüsse darauf zulässt, wie gut man sich anstellt. Zudem wird angezeigt, wie viel Wasser oder Treibstoff in einer Unterkunft gesammelt wurde, was meistens ziemlich wenig ist. Man muss so viel Treibstoff wie möglich aufbewahren, denn, obwohl es so aussieht als ob man mit viel davon startet, er ist sehr schnell verbraucht.

Zum Überleben gehören die Jagd nach Nahrung, das Anlegen von Feldern und, sofern "King of the Hordes" aktiviert ist, das Abwehren von gestreiften Affen und anderen widerspenstigen Aasfressern, die deine Gesundheit gefährden. Dafür stehen unter anderem Pfeile und andere Methoden zur Verfügung.

The Boomtown war eine Simulation, die die erste in einer Serie von Adventures darstellt, die nie wirklich den Durchbruch geschafft hat. Dennoch bietet es eine einmalige Erfahrung für jeden, der bereit ist sich mit dem etwas uninformativen Gameplay herumzuschlagen!

Alles in allem verdient das Spiel eine 3; es bietet ein interessantes Gameplay, aber hat Schwächen in Atmosphäre und Spieltiefe, was vielen Leuten in einem postapokalyptischen Spiel wichtig ist.  

Führe BOOM.EXE in der DOSBox aus und nicht BTCGA.EXE oder BTEGA.EXE. Diese beiden Dateien werden durch das Spiel selbst aktiviert, wenn man sich dafür entscheidet, entweder in EGA oder CGA zu spielen (ich empfehle EGA!).


advertisment

Reviewed by: Fubb / Screenshots by: Fubb / Uploaded by: Fubb / Translated by: Funkmaster5000 / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Simulationen
Theme:
perspective:
 
genre:
Theme:
Postapokalyptisch,
perspective:
Erste Person, Isometrisch,
 
genre:
Strategie
Theme:
Postapokalyptisch, Science Fiction,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here