Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download SpellCraft - Aspects of Valor

SpellCraft - Aspects of Valor
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
3331 kb
Compability:

 

Download





Spellcraft kann man am besten als ein Strategiespiel beschreiben, das einige Elemente eines guten Adeventures und eines simplen Rollenspiels enthält. Der Strategieanteil ist jedoch bei weitem am größten. (Es gab auch eine Portierung dieses Spiels für das SNES, die eher adventurelastig war.)

Wenn man sich die Zeit nimmt, die Anleitung von vorne bis hinten durchzulesen, bekommt man einen Eindruck der Hintergründe der Geschichte. Dies ist nicht zwingend notwendig, um Spaß am Spiel zu haben. Die Story in aller Kürze: Das Herumpfuschen des Menschen in der Natur und seine Bestimmung, sich selbst zu zerstören, hat ein Verwürfnis zwischen unserem Universum, Terra, und einem anderen names Valoria geschaffen. In unserem Universum ist die Magie ausgestorben, Valoria hingegen ist immer noch von ihr durchdrungen. Die Magie in Valoria steht unter der Kontrolle eines Rates aus mächtigen Zauberern. Diese Zauberer haben das Verwürfnis zwischen den Welten bemerkt und wollen daher Terra zerstören, damit ihre Magie nicht durch das Paralleluniversum beschädigt wird. Der Vorsitzende des Rates, Garwayen, ist gegen diesen Plan, weswegen der Rest des Rates ihn absetzen will. Garwayen beschwört daraufhin dich, den einzigen Menschen, der die magischen Fähigkeiten in sich trägt, die benötigt werden, um die anderen Zauberer zu besiegen und unser Universum zu retten.

Bevor du allerdings überhaupt daran denken kannst, die Magier zu besiegen, musst du Magie erst einmal erlernen und herausfinden, wie man Zaubersprüche erschafft und modifiziert, um sie noch effektiver zu machen. Wenn du in einen richtigen Kampf kommst, musst das Wissen und den Instinkt haben, um schnell zu reagieren, damit du überlebst. Ungefähr die Hälfte des Spiels besteht aus der Unterrichtung des Spielers durch Garwayen. Einer der tollen Aspekte des Spiels ist, dass die Lernkurve trotz der unglaublichen Zaubervielfalt und Komplexität am Ende nie zu steil wird und man langsam genug an die Spielmechanik herangeführt wird. Am Ende des Spieles wird man viele Zauber und noch mehr Zaubervariationen erlernt und geschaffen haben, indem man Zaubersprüchen bestimmte Zutaten hinzufügt, die man bei der Erkundung der Welt gefunden oder von Verbündeten auf Terra geschenkt bekommen hat.

Das Hauptziel in Spellcraft ist nicht nur, die „Rezepte“ für Zaubersprüche zu finden, sondern auch damit herumzuspielen, um die Sprüche an die verschiedenen Kampfumgebungen anzupassen. Jeder Zauberspruch besteht aus einem „Aspect“, einem magischen Wort und bis zu vier Zutaten, die in einem bestimmten Verhältnis gemischt werden müssen. Der Aspekt ist ein gewöhnliches Wort, das ein gewisses magisches Potential besitzt und gefunden oder gekauft werden muss. Die magischen Wörter werden dir von Verbündeten, deinem Lehrmeister (wenn er denkt, du bist bereit dafür) oder besiegten Feinden. Das „Zauberbuch“ (zu finden bei den Extras) gibt dabei Hinweise und bietet die Möglichkeit, dein Wissen zu organisieren. Es ist zu empfehlen, das Zauberbuch auszudrucken und alles Erlernt einzutragen. Das ist SEHR wichtig.

Die Spielumgebung besteht, wie ich bereits erwähnte, aus zwei Universen. Du musst auch durch Terra reisen, um Leute zu treffen, die deine Verbündeten werden und dich mit wertvollen Gegenständen und Informationen unterstützen. Eine sehr interessante Sache, die die Entwickler ins Spiel eingebracht haben, war, Geschehnisse aus unserer Zeit mit in das Spiel einzubinden, indem diese mit magischen Phänomenen verbunden werden. Du wirst mit Geschehnissen von Pompeij über die Hexenjagden von Salem bis zu Stonehenge zu tun haben. Auf diese Art lernt man viel von dem, was man wissen muss. Valoria ist in sieben Reiche aufgeteilt, von denen sechs jeweils einem gegnerischen Zauberer gehören, der dich vernichten will. Vier dieser Reiche entsprechen den Elementen (Feuer, Erde, Luft, Wasser). Zwei andere Reiche sind Bewusstsein und Äther. Bewusstsein ist ein seltsamer Ort, der dich in deinen eigenen Gedanken kämpfen lässt, während Äther herausfordernd ist, weil du im Weltraum kämpfen musst.

Das letzte Reich ist das des Todes. Die Art und Weise, auf die das Spiel den Tod behandelt ist einzigartig und gut durchdacht. Wenn du im Kampf besiegt wirst, stirbst du nicht, sondern kommst in das Reich des Todes, in dem es keine Magie gibt. Du musst aus diesem Reich kommen, ohne getötet zu werden, denn wenn du hier stirbst, ist das Spiel zu Ende und du musst neu laden. Wenn du entkommst, bist du bereit, an der gleichen Stelle weiterzumachen. Es gibt aber auch im Reich des Todes viel zu entdecken, einige wertvolle Zauberzutaten kommen dort auch viel häufiger vor. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, dem Reich des Todes so mal einen Besuch abzustatten.

Ein interessanter Aspekt des Spiels ist, dass die Zaubersprüche, die von dir und deinem jeweiligen Gegner verwendet werden, die Spielumgebung verändern können. Da die Einbeziehung der Umgebung essentiell für eine gute Strategie ist, wird dies das Spiel deutlich schwerer machen, wenn du schlaueren Gegnern gegenüberstehst.

Der ökonomische Teil ist relativ simpel gehalten. Du bekommst Geld dafür, dass du gefundene Artefakte verkaufst, womit du dir wiederum Zutaten für Zaubersprüche kaufen kannst. Wenn du dich einigermaßen geschickt anstellst, wird Geld kein Problem sein. Solltest du aber verschwenderisch mit deinen Ressourcen umgehen, könnte das Geld knapp werden.

Das Spiel wird aus der isometrischen Vogelperspektive gespielt, die Steuerung übernimmt die Maus. Die Schlachten finden in Echtzeit statt, sind also nicht rundenbasiert. Daher werden die Kämpfe im späteren Spielverlauf schnell und heftig werden. Genau deswegen musst du dich mit deinem Zauberrepertoire bestens vertraut machen, vor allem mit den unterschiedlichen Auswirkungen in verschiedenen Umgebungen. Glücklicherweise geht das Spiel für einige Sekunden in den Freeze-Mode, wenn du deine Zaubersprüche auswählst, da du dich durch einige Menüs klicken musst, um die richtige Variante zu wählen. Es wäre auch unfair, das Spiel in dieser Zeit weiterlaufen zu lassen. Trotzdem muss man sich schnell entscheiden, denn das Spiel hat nur einen begrenzten Geduldsfaden.

Ein anderes cooles Feature ist, dass man, obwohl die Kämpfe hauptsächlich mit Magie ausgetragen werden, die gegnerischen Zauberer mit dem Schwert töten muss. Das bedeutet, dass man seine Magie richtig einsetzen muss, um nahe genug an den Gegner heranzukommen, damit man ihm einen tödlichen Streich versetzen kann. Viel einfacher gesagt als getan.

Du wirst auf jeden Fall das Zauberbuch herunterladen und ausdrucken müssen. Es enthält lebenswichtige Hinweise und enthält mit der Zeit alles, was du gelernt hast. Es gibt einige Stellen im Spiel, bei denen du dich auch an berühmte Reden von Magiern halten musst, welche im Handbuch stehen.

 

Das Spiel läuft gut in DOSBox, allerdings musst du den Cycle Counter hochdrehen, da das Spiel ansonsten im späteren Verlauf (bei viel Gegnern und Action auf dem Schlachtfeld) nur holprig läuft.

 

Das Spiel kann mit SC.exe gestartet werden.

 


advertisment

Reviewed by: Geezer / Screenshots by: Geezer / Uploaded by: Geezer / Translated by: Mr Miau / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Adventure
Theme:
Fantasy,
perspective:
Erste Person,
 
genre:
Simulationen
Theme:
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here