Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Theatre of Death

Theatre of Death
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
5739 kb
Compability:

 

Download




Theatre of Death ist ein isometrisch-taktisches Kriegsspiel, ähnlich wie Cannon Fodder, nur viel fortgeschrittener. Du bist Kommandant einer verschiedenen Anzahl an Trupps aus Soldaten, welche du durch verschiedene Missionen führen musst um verschiedene Gegner mit verschiedenen Waffen zu vernichten. (Anm. des Übersetzers: Verschieden = Rhetorisches Mittel?!)  

Du fängst an indem du einen Speicherslot auswählst. Es gibt keine Speicherstände wie üblich, sondern nach jeder Mission speichert das Spiel automatisch. Auf der Mini-Map bekommst du eine Übersicht über alle verfügbaren Missionen. Blaue Flaggen sind beendete Missionen, weiße Flaggen sind verfügbare Missionen und rote Flaggen sind noch gesperrte Missionen. Du spielst sie frei, indem du die verfügbaren Missionen erfolgreich beendest. Wenn du alle Missionen in einer Gegend erledigst, kommst du zur nächsten um am Ende auf dem Mond zu landen.  

Vor jeder Mission bekommst du ein Briefing. Es zeigt dir was du hast und was du tun sollst. Auf dem Schlachtfeld benutzt du die linke Maustaste um Soldaten auszuwählen und sie zu bewegen und die rechte Maustaste um an den ausgewählten Ort zu schießen. Um Fahrzeuge oder Gebäude zu betreten musst du deine Soldaten einfach an sie heranbewegen. Jeder  Soldat hat eine gewisse Menge an Lebenspunkten und Munition. Benutze sie also weise. Des Weiteren bekommst du beim fortschreiten durch die Missionen verschiedene Waffen und Fahrzeuge, welche du gegen den Gegner  benutzen kannst, wie z.B. Pistolen, Maschinengewehre, Granaten, Raketenwerfer, Landminen und selbst Panzer, Transporter und Helikopter. 

Über die Map sind viele Goodies verteilt, wie z.B. kleine Kisten mit zufälligen Bonussen, wie Munition, Leben oder Punkte, oder Munitionslager, wo du nachladen und deine Waffen austauschen kannst. Jedoch ist das Terrain auch mit Gefahren übersät, welche deine Männer schnell töten können. Lass sie zu lange im Wasser und sie werden von Haien gefressen. Lass sie zu lange im Schlamm und sie versinken. Füge dazu noch explosive Fässer und Elektrozäune, gegnerische Soldaten und Gebäude, welche nicht davor zurückschrecken deine Männer zu töten, und du findest bald, dass das Schlachtfeld ein sehr gefährlicher Ort ist.  

Um die Sache noch schlimmer zu machen, können deine Truppen ziemlich dumm sein. Auch wenn sie automatisch auf Feinde feuern, wenn sie welche entdecken, treffen sie doch leicht eigene Kameraden mit Granaten oder Raketen. Wo auch immer du sie hinschickst, laufen sie zielstrebig  
dorthin, ohne den Gefahren in ihrem Weg auszuweichen. Und wenn deine Soldaten fahren, überfahren sie gerne auch mal eigene Leute oder knallen gegen andere Fahrzeuge.  

Um eine größere Übersicht über die Situation zu bekommen, kannst du M drücken um die Mini-Map aufzurufen. Dort kriegst du einen Überblick über die Karte, die Lage deiner und feindlicher Truppen und die Moral der Truppen. Moral ist ein wichtiger Faktor: Wenn sie zu tief sinkt, fangen deine Soldaten plötzlich an in Panik zu geraten und rennen über das Schlachtfeld. Jedoch kann das auch dem Gegner passieren. Es ist also auch eine mächtige Waffe. Du kannst außerdem noch Airstrikes und Nachschub anfordern, wenn sie denn verfügbar sind.  

Die Grafik ist ziemlich gut. In Briefings und Bildhintergründen ist sie sehr detailliert, aber In-Game ist sie sehr einfach und Cartoon-mäßig.Die Musik ist nett und unterschiedlich, auch wenn es nicht viel Sound gibt. Ein bisschen nervig ist es, dass man seine Soundkarte bei jedem Spielstart neu einstellen muss. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Spiel sehr actionreich und spaßig ist, auch wenn es an einigen Stellen sehr hart sein kann. Da es aber trotzdem seine Macken hat, geb' ich dem Spiel eine 4.


advertisment

Reviewed by: SupSuper / Screenshots by: SupSuper / Uploaded by: SupSuper / Translated by: Blacki / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Action
Theme:
Schußwaffen,
perspective:
 
genre:
Action
Theme:
Kriegsführung,
perspective:


Your Ad Here