Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Monkey Island - The Secret of Monkey Island

Monkey Island - The Secret of Monkey Island
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
3245 kb
Compability:

 

Geschützt




Als LucasFilm Games (heute: LucasArts) damals begann, war es eine kleine Softwareschmiede, mit nur wenigen Adventures im Programm, wie etwa Maniac Mansion oder Zak McCracken. Monkey Island 1 war das dritte Adventure von LucasArts, inspiriert von der „Pirates of the Carribean“ – Attraktion in der Walt Disney World in Florida. Erschaffen und gestaltet wurde das Spiel von keinem Geringeren als dem bekannten Ron Gilbert, der seine damals schon großartige Arbeit mit Titeln wie Sam and Max Hit the Road und Day of the Tentacle fortsetzte. Steve Purcell (seines Zeichens Designer von „Humphrey“ Sam, dem sprechenden Hund und Max, dem psychotischen Hasending) erschuf auch einige der Hintergründe und Animationen für dieses Spiel. Die famose Musik und der Titelsong wurden von den überaus talentierten Musikern von Earwax Productions komponiert.  

LucasFilm Games war das erste Unternehmen, das das SCUMM Scripting System in seine Spiele integrierte. Dieses wurde später von einigen der besten Adventures auf dem Markt übernommen: Broken Sword, Beneath a Steel Sky, und viele andere. Das Spiel kam 1990 auf den Markt und wurde zum Bestseller, kaum dass es in den Regalen stand.

Die Geschichte ist eine der Besten auf dem gesamten Spielemarkt; ich persönlich denke sie ist tadellos. Kein Zweifel! Sie ist während des gesamten Spiels unglaublich witzig, und jeder der Monkey Island spielt, wird sich vom Beginn bis zum Ende vor Lachen schütteln. Man spielt die Rolle von Guywood Threepbrush, äh, ich meine Guybrush Threepwood, einem jungen Kerl, den es an die Küste von Melee Island verschlagen hat, und der sich in den Kopf gesetzt hat, ein mächtiger Pirat zu werden. Er sucht also die nächsten Anführer der Piraten auf, findet sie Grog trinkend in der nächsten Bar, und bittet sie, ihn als Pirat in ihre Mannschaft aufzunehmen. Sie stimmen zu – unter einer Bedingung. Er muss die drei Piraten – Tests bestehen. Diese sind: den Schatz von Melee Island finden, den Schwertmeister besiegen und das heilige Idol aus der Villa des Gouverneurs stehlen. Guybrush trifft den Gouverneur – vielmehr die Gouverneurin – eine wunderschöne, reiche Frau names Elaine Marley, und verliebt sich sofort bis über beide Ohren. Aber bevor er etwas unternehmen kann, wird sie vom untoten Geisterpiraten LeChuck und seiner knochigen Skellettmannschaft entführt und in sein Versteck unter der verfluchten, von Kanniblaen bewohnten Insel Monkey Island verschleppt. Es muss eine Crew finden und seine Angebetete retten, bevor LeChuck sie zu seiner Braut macht.  

Dieses Spiel hat die größte Benutzeroberfläche, die ich je gesehen habe! Sie ist mit Befehlen überfüllt; allerdings keine, die man noch nie gesehen hätte. Auf dieselbe Art, wie in den Adventures Indiana Jones and the Last Crusade und Zak McCracken and the Alien Mindbenders. Das Inventar wird auf dieser Oberfläche angezeigt und ist leicht zugänglich. Es gibt ein breites Spektrum an Befehlen, wie: Look, Walk, Pick up usw. Man kann das Spielmenü jederzeit mit F5 aufrufen, von wo aus man Spielstände laden und speichern und das Spiel beenden kann. Wie in allen Adventures, sollte man wenn man hängen bleibt, überall suchen, mit jedem reden und versuchen alles mitzunehmen. Und glaube mir, wirklich alles hat einen wirklich lustigen Kommentar zur Folge, also versuche alles.

Die Musik im Spiel ist wundervoll, eines Kinofilms oder gar einer Oscar – Nominierung würdig, und das obwohl sie nur MIDI ist. Es lässt sich einfach nicht vermeiden, das Spiel zu spielen, ohne das eine oder andere kleine musikalische Meisterstück zu hören. Meine persönlichen Favoriten sind der Titelsong, das Stück während der Sequenzen zu Anfang der einzelnen Kapitel und LeChucks Begleitmusik. Die Rätsel im Spiel sind keineswegs einfach, und sollten sogar für alte Sierra – Veteranen nicht zu leicht sein. Die Grafik ist für ihre Zeit einfach nur beeindruckend, und obwohl es Pixelgrafik ist grenzt sie fast an Realismus. Definitiv eine Auszeichnung wert! Eine andere Sache, die ich an dem Spiel sehr gemocht habe, ist die Tatsache, dass man sich nicht auf die Jagd nach einzelnen Pixeln begeben muss, die man ja sonst zu genüge kennt. Wenn man mit dem Mauszeiger über ein auswählbares Objekt fährt, wird sofort der Name des Gegenstands angezeigt, so dass man sieht, wo er sich befindet.  

Ich liebe dieses Spiel! Als ich es zum ersten Mal installiert habe, erwartete ich ein weiteres durchschnittliches Adventure, dass nie in der Lage wäre sich „besser als Space Quest“ zu nennen. Junge, was habe ich daneben gelegen! Ich wollte meinen Augen und Ohren nicht trauen, dieses Spiel war verblüffend! Ich habe es wahrscheinlich hundert Mal gespielt, ohne dass mir je langweilig geworden wäre. Ich meine dieses Spiel ist eines der größten Adventures aller Zeiten und würde 100 Punkte verdienen. Da Abandonias höchste Wertung eine 5 ist, bekommt Monkey Island sie auch. Du solltest dieses Spiel so schnell in die Finger bekommen, wie irgend möglich!


advertisment

Reviewed by: Kosta / Screenshots by: Kosta / Uploaded by: Kosta / Translated by: Chris / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Rennspiele
Theme:
perspective:
 
genre:
Rennspiele
Theme:
perspective:
 
genre:
Adventure
Theme:
Komödie,
perspective:
Dritte Person,
 
genre:
Adventure
Theme:
perspective:
Dritte Person,
 
genre:
Adventure
Theme:
Geheimnisvoll,
perspective:
Dritte Person,
 
genre:
Adventure
Theme:
Fantasy, Komödie,
perspective:
 
genre:
Adventure
Theme:
Fantasy, Komödie,
perspective:


Your Ad Here