Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Elder Scrolls - Arena, The

Elder Scrolls - Arena, The
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
9924 kb
Compability:

 

Download




Arena ist das erste Spiel der The Elder Scrolls Serie (TES). Wenn‘s da nicht klingelt.... Weiterlesen!  

Arena spielt auf einem Planeten namens Nirn (hört sich komisch an, oder?) im Reich von Tamriel. Uriel Septim, Herrscher von Tamriel, verbündet sich selber mit dem Schlachtmagier Gagar Tharn um ganz Nirn und der Imperialen Flagge zu vereinen. Natürlich ist der Schlachtmagier darauf aus, die Macht des Herrschers zu stehlen (ALLE Schlachtmagier, Berater und sonstige Gehilfen haben den selben Plan, es ist Tradition). Er tut das, indem er den Herrscher mithilfe eines Artefakts, des "Stabs des Chaos" in einer anderen Dimension einsperrt. Nachdem er den Herrscher weggezaubert hat, tötet er dessen nahe Vertraute, Ria Silmane, and sperrt dich in einem Kerker unter der Hauptstadt ein, wonach er sich selbst in ein Abbild des Herrschers verwandelt und Dämonen beschwört, die er in königliche Wachen transformiert. Mit der Hilfe von Ria Silmanes Geist fliehst du aus dem Kerker. Eine Tradition der bösen Jungs in alten Adventures ist es, Artefakte in Teile zu zertrümmern und die Stücke dann in die entlegensten Winkel zu tragen. So macht es auch Jagar Tharn und jetzt kommt es auf dich an, das Artefakt wieder zusammenzufügen, Jagar Tharn zu töten und den Herrscher zu befreien.  

Die Handlung gewinnt keine Preise (in späteren Spielen wird sie besser werden), aber genau darin liegt die Schönheit von TES... Die Geschichte kann ohne Probleme vergessen und einfach wieder aufgenommen werden, wenn dem Spieler gerade danach ist. Grundsätzlich kann man die ganze Welt auch frei erkunden, riesige Dämonen auslöschen , Aufgaben von Dörfern übernehmen oder schwierige Missionen von Provinzoberhäuptern erledigen.

Arena war ursprünglich als Arenaspiel gedacht, in welchem sich Teams aus mehreren Charakteren bekämpfen. Dann jedoch wollten die Entwickler Städte einbauen, in welchen der Spieler Ausrüstung kaufen kann genauso wie Level, die man für Geld und Erfahrungspunkte vom Bösen befreien kann. Und so wurde Arena nach und nach ein Einzelspieler RPG...

Traurigerweise konnte der Spieler erst in den nachfolgenden Teilen Gilden beitreten, Aufträge können jedoch, wie bereits erwähnt, schon angenommen werden. Die Landschaft wird bei jedem Neustart neu generiert, von daher ist es unmöglich, von einer Stadt zur nächsten zu laufen (dafür gibt es eine Sonderfunktion)., aber es ist möglich, außerhalb der Stadtmauern umherzuwandern und eventuell auf zufällig erschaffene Gräber oder ähnliches zu stoßen. Das gleiche gilt auch für Dörfer.

Die Grafik im Spiel ist in Ordnung. Die Gebäude sind nicht sonderlich beeindruckend, aber Atmosphäre ist vorhanden. Einige Städte haben mehr orientalische, andere eine eher nordisch geprägte Architektur. Es gibt auch verschiedene Witterungsbedingungen wie Schnee, Regen usw. Es gibt auch einige nette Grafikeffekte, zum Beispiel kann man während und nach einem Sturm Regenpfützen finden.  

Letztlich entscheidet der Spieler noch, in welcher Provinz er nach seiner Flucht aus dem unterirdisch schlecht gesicherten Gefängnis starten will, was ebenfalls das Aussehen seines Charakters verändert.

Wenn du bis hierhin gekommen bist, bist du vermutlich interessiert, in welchem Fall ich dir vorschlagen würde, das Spiel auszuprobieren. Trotzdem noch eine kleine Warnung: Während viele dieses Spiel lieben, gibt es genauso viele die es wegen seiner schlechten Story und anderer Mängel. Ich, ein Fan des dritten Spiels der Serie (Morrowind) denke, das Spiel ist in Ordnung. Es gibt jedoch bessere Spiele, wenn du auf RPGs stehst, die dem Spieler alle Möglichkeiten offen lassen (etwa TES 2: Daggerfall). Alles in allem ist Arena ein nettes Spiel für zwischendurch, wenn dir langweilig ist oder du ein Fan der neueren The Elder Scrolls Spiele bist und wissen willst, wie alles begann.  


advertisment

Reviewed by: Stroggy / Screenshots by: Stroggy / Uploaded by: Kosta / Translated by: Mr Miau / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Simulationen
Theme:
perspective:


Your Ad Here