Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Railroad Tycoon

Railroad Tycoon
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
727 kb
Compability:

 

Download






Dies ist ein Sid Meier Spiel - und es ist eines der Spiele, die dieses Genie auf den Thron gehoben haben auf dem er heute sitzt. Neben Pirates und Civilization ist dies sicherlich eines seiner besten Spiele. Natürlich gab es viele Nachfolger und Plagiate dieses Spieles, aber wenn man mich fragt kommt nichts, und ich meine gar nichts, auch nur ansatzweise an dieses Spiel heran!  

Also worum geht es? Du bist ein industriell orientierter und ambitionierter Geschäftsmann, der sich im Eisenbahngeschäft versucht. Und dieses Spiel hat wirklich alles. Man kann es auf verschiedenen Schwierigkeitsgeraden spielen - ich erkläre noch, was das bedeutet.

Als erstes wählt man die Karte aus, auf der man spielen will. Man kann in England, im östlichen Teil Nordamerikas oder in Kontinentaleuropa mit dem Bau seiner Eisenbahnlinie beginnen. Je nachdem welche Karte man wählt, beginnt das Spiel in einem anderen Jahr. So hat England seine Eisenbahnlinien als erstes ausgebaut, also wird man ins 19. Jahrhundert versetzt. Je weiter man dabei in der Zeit zurück reist, umso weniger Auswahl an Lokomotiven hat man auch.

Als nächstes wählt man den Schwierigkeitsgrad der KI. Und das ist es, was den wirklichen Unterschied der einzelnen Spiele ausmacht, denn jede Stufe wird wesentlich schwieriger. Man hat vier Stufen zur Auswahl und die höchste Stufe wird kaum zu schlagen sein!

Aber das ist noch nicht alles. Jeder Schwierigkeitsgrad setzt andere Realitätsgrade voraus, die man allerdings zu Beginn und auch während des Spiels ändern kann. Was ist ein Realitätsgrad? Man kann die Abfertigung der Züge selbst übernehmen (sie am Bahnhof stoppen, sie zwingen zu warten, so dass sie nicht zusammenstoßen), komplexe Ökonomie einstellen (in diesem Modus akzeptieren die einzelnen Städte nur die Güter, die sie auch wirklich benötigen), und zuletzt natürlich der Kopf-ab-Modus (wenn dieser ausgewählt ist, werden die anderen Tycoons versuchen, dich aus dem Geschäft zu drängen, indem sie deine Eisenbahnlinien übernehmen). Man hat also von Anfang an viele Möglichkeiten, was die Wiederspielbarkeit sicherlich erhöht.

Aber was macht man eigentlich in dem Spiel? Nun, es gibt so einiges das man tun kann. Das Grundeinkommen bekommt man durch den Profit den die Eisenbahnlinie abwirft, aber das ist bei weitem noch nicht alles. Man kann Aktien anderer Unternehmen kaufen und verkaufen, und so mit ihrem Erfolg spekulieren. Man kann andere Linien aus dem Geschäft drängen und diese übernehmen. Man kann seine Bahnhöfe mit Poststellen, Hotels und Restaurants erweitern, was etwas Geld bringt und zugleich die Zahl der Passagiere und die Menge an Post (und Gütern) erhöhen kann. Gelegentlich tauchen spezielle Terminlieferungen auf, die man verfrachten kann, um etwas Geld zusätzlich zu verdienen. Letztendlich muss man so viele Städte an sein Schienennetz anschließen und Industriestandorte bauen (es sei denn man spielt ohne komplexe Ökonomie) wie möglich. Man sollte auch nicht vergessen entlang der Strecken einige Wartungseinrichtungen für die Züge zu bauen, damit diese nicht den Geist aufgeben.

Es gibt zwei Wege die Gegner zu bekämpfen. Entweder man versuchst ihr Geschäft zu übernehmen oder ihre Gleisverbindungen zu stören. Der Aktienmarkt hängt vom Reichtum der einzelnen Gesellschaften ab. Hat man genug Geld, kann man über 50% der Aktien einer Gesellschaft kaufen und diese so übernehmen. Die Verbindungen anderer Gesellschaften zu stören hängt von deinen Gleisbaukünsten ab. Wenn man eine Stadt an dein Netz anschließt, die bereits zum Netz eines Gegenspielers gehört, dann wird diese Stadt sich für eine Partei entscheiden. Diese Entscheidung basiert auf Leistung. Die Partei die die meisten Güter und Passagiere in die Stadt bringen und gleichzeitig die meisten Waren der Stadt an andere Städte liefern kann gewinnt. Der Verlierer muss sich von der Stadt zurückziehen. Dies kann sogar dazu führen, dass ein Gleisstrang zerteilt wird. Wenn man allerdings eine Stadt anschließt die zum Schienennetz einer Gesellschaft gehört, die man bereits übernommen hat, steigert dies den Wert des eigenen Netzes.  

Es gibt einfach so viele Dinge zu diesem Spiel zu sagen, dass ich noch Seiten schreiben könnte und noch immer nicht alles gesagt hätte. Das Gameplay würde auf einer Skala von 1 bis 5 eine glatte 10 einfahren; es bietet einfach 200% von allem. Aber was ist mit der Grafik und dem Sound? Sie sind auch gut! Der Sound besteht aus gefälligen adlib-Melodien und einigen Effekten. Es gibt auch ein paar animierte Szenen die recht witzig sind. Außerdem bekommt man eine VGA-Grafik die ihrer Aufgabe mehr als gerecht wird.

Ich erwähne nur noch eine andere Sache (weil ich einige Probleme beim Upload des Handbuchs hatte). Man baut Gleise indem man SHIFT hält und gleichzeitig den Nummernblock des Keyboards benutzt. Die Tasten F1 bis F10 sind alle mit Funktionen belegt. Zunächst zoomt F4 einzelne Teile der Karten ein und aus; andere geben verschiedene Berichte aus. F9 führt zum Aktienmarkt.

Am Ende, wenn du entweder zurücktrittst, aus dem Geschäft gedrängt wirst oder für eine lange Zeit die Leitung der Gesellschaft inne hattest und dich in den wohl verdienten Ruhestand zurück ziehst, siehst du, wie gut du dich geschlagen hast. Außerdem bekommst du jedes Mal, wenn du dich verbesserst eine neue Stelle angeboten (was bedeutet, dass du wenn du das Eisenbahngeschäft jetzt verlassen würdest, alle Qualifikationen für diese Stelle hättest). Dies ist eine nette Art ein Spiel zu beenden und in die Hall of Fame einzugehen.

Also worauf wartest du noch? DOWNLOAD, DOWNLOAD, DOWNLOAD und SPIELEN, SPIELEN, SPIELEN!!!


advertisment

Reviewed by: Sebatianos / Screenshots by: Sebatianos / Uploaded by: Sebatianos / Translated by: Chris / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Simulationen
Theme:
Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Verwalterisch,
perspective:
Isometrisch,
 
genre:
Simulationen
Theme:
Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Komödie, Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Theme:
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Verwalterisch,
perspective:
Vogelperspektive,
 
genre:
Simulationen
Theme:
Verwalterisch,
perspective:
Isometrisch,
 
genre:
Strategie
Theme:
Historisch, Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Bildung, Verwalterisch,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here