Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Patrician, The

Patrician, The
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
1813 kb
Compability:

 

Buy it




Als Ascaron, damals noch unter dem Namen Ascon, im Jahr 1992 "Der Patrizier" veröffentlichte, wurde der Grundstein für eine kleine aber sehr erfolgreiche Spieleschmiede gelegt. Obwohl es ihr erstes Spiel war, hatte Der Patrizier bereits alles, was ein eine gute Wirtschaftssimulation ausmacht, daher war es ein Kracher, als es in Deutschland auf den Markt kam. Das Spiel nimmt uns mit ins späte Mittelalter, als das alte Europa noch in viele kleine Königreiche unterteilt war, die jedoch mit wachsendem Reichtum und Einfluss einer Handelsorganisation namens Hanse langsam an Einfluss verloren.  

Man schlüpft in die Rolle eines junges Händlers aus gutem Hause und versucht sein Glück in dieser Zeit des schnellen Wandels. Zu Beginn des Spiels, gibt man sich einen Namen und sucht seine Heimatstadt aus acht verschiedenen Hansestädten aus. Diese Entscheidung bestimmt schon einen kleinen Teil des späteren Erfolgs, da jede Stadt ihre eigenen Stärken und Schwächen aufweist. Das Spiel kann von bis zu vier Spielern im Hot-Seat-Mode gespielt werden, wobei die Spieler immer dann an der Reihe sind, wenn eines ihrer Schiffe einen Hafen erreicht. Der Verlauf des Spiels wird daher als Kalender dargestellt, der alle wichtigen Ereignisse, wie zum Beispiel Wahlen, Pestausbrüche usw. aufführt. Dieses Spiel hat einen historischen Hintergrund und hält sich recht gut daran, so werden sogar die Monatsnamen bei ihren alten deutschen Namen genannt. Dies kann man aber glücklicherweise in den Optionen ändern.

Man verdient sein Geld auf eine Weise: indem man Waren einkauft, diese in andere Hansestädte entlang der Nord- und Ostsee verschifft und sie dort mit Profit wieder verkauft. Es gibt allerdings wesentlich mehr Möglichkeiten, um Geld auszugeben. Man muss nicht nur dafür Sorge tragen, dass seine Schiffe in gutem Zustand sind und dass man die Heuer für seine Seeleute bezahlen kann, sondern außerdem Geld an die Kirche spenden, von Zeit zu Zeit ein Volksfest veranstalten und gelegentlich das eine oder andere Ratsmitglied bestechen, wenn man es in der Hanse zu etwas bringen will. Dies sind die drei Faktoren des Erfolgs: die Kirche, das Volk und die Politiker. Wenn man sich mit allen gut stellt, wird man wohlmöglich zum Bürgermeister seiner Stadt gewählt und kann sich in die Schlacht um das große Ziel stürzen: die Wahl zum Altoberen, dem Kopf der Hanse und der einflußreichsten Persönlichkeit einer ganzen Ära!  

In späteren Phasen des Spiels, werden die Piraterie auf Nord- und Ostsee immer verbreiteter. Also tut man gut daran, seine Schiffe mit ein paar Waffen auszurüsten. Man kann die Schlachten mit den Piraten in recht gut gemachten Action-Sequenzen selbst schlagen, oder den Computer das Ergebnis ermitteln lassen (was oft besser ist).

Die Grafik des Spiels ist schön gestaltet, während der Soundtrack eine angenehm mittelalterliche Stimmung schafft. Eine kleine Schwäche liegt dabei in der Umsetzung von der deutschen Version ins Englische, da einige Grafiken einfach zu hastig umgearbeitet wurden (wirf einen Blick auf das Titelbild, und du weißt was ich meine). Das Spiel wird komplett per Maus gesteuert und hat eine gut durchdachte Oberfläche, die allerdings etwas Gewöhnung bedarf, bis man alle Orte und Optionen entdeckt hat. Man sollte sich also etwas Zeit nehmen, um seine Stadt und all ihre Plätze zu erforschen, bevor man mit seiner ersten Karriere beginnt. Da alle Städte gleich ausgelegt sind, hat man dann aber keine Probleme mehr in anderen Städten.

Insgesamt bewerte ich das Spiel mit einer guten 4, da es eine solide Handelssimulation vor einem sehr interessanten und atmosphärischen Hintergrund ist. Obwohl Deutschland für gute Wirtschaftssimulationen inzwischen weit bekannt ist, stellt dieses Spiel noch immer einen Meilenstein unter ihnen dar. Also mach dich auf die Reise zurück ins Mittelalter, erlebe den Aufstieg der Hanse und erklimme die Stufen der Leiter des Erfolgs auf dem Weg zum Äldermann!


advertisment

Reviewed by: Chris / Screenshots by: Chris / Uploaded by: Chris / Translated by: Chris / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Simulationen
Theme:
Marine, Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Historisch, Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Marine, Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Historisch, Marine,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here