High Seas Trader



In High Seas Trader tretet ihr in die Fußstapfen eines Händlers aus dem 18./19. Jahrhundert, als Groß Britannien Kolonien in Indien hatte und die Amerikanischen Kolonien frei waren. Ihr habt ein Schiff, einige Männer, eine Karte von Westeuropa und 5000 Goldstücke. Nach und nach müsst ihr neue Matrosen anheuern, bessere Schiffe kaufen, neue Karten erlangen und Handel treiben!  

In HST geht es aber nicht nur um Handel. Ihr müsst navigieren, euch gegen Piraten wehren, Feinde eures Landes töten und gegnerische Städte vermeiden. Wenn zum Beispiel England und Spanien plötzlich zu Feinden werden, ihr Engländer seid und eure Haupthandelsroute zwischen Liverpool und Bilbao verläuft, solltet ihr das neu überdenken. Ist Tabakhandel mit Portugal profitabel? Gibt es eine Nachfrage nach Weizen aus Marseilles? Um solche Ungewissheiten aus der Welt zu schaffen habt ihr euer nützliches Handelsbuch. Darin sind Preise für den An- und Verkauf von Gütern in jeder Stadt aufgelistet (nur für die Städte, für die ihr auch Karten habt). Die Preise bleiben allerdings nicht konstant. Wenn ihr eine große Menge Getreide an einem Ort kauft und an einen anderen Ort bringt, steigen die Kosten bei euren Verkäufern, da deren Vorrat auch langsam zur Neige geht. Es gibt jedoch eine Vielzahl an Waren, manche teurer als andere, was durchaus realistisch ist. Tabak ist immer teurer als Weizen und die britischen Kolonien in Indien haben immer eine große Nachfrage auf Waffen – das wirtschaftliche Modell ist also gut umgesetzt.  

Es gibt sechs verschiedene Schiffstypen, manche davon eignen sich besser für den Handel, als andere. Wenn ihr noch nicht so erfahren seid, werden euch die Schiffsverkäufer auch nicht gleich die großen Modelle verkaufen, erst wenn ihr bekannter geworden seid. Einige Schiffe haben kaum Stauraum aber viele Kanonen, und andere können sich zwar kaum verteidigen, dafür aber mehrere hundert Tonnen Ladung tragen. Ihr dürft auch nicht vergessen, eure Mannschaft zu versorgen. Diese braucht vier Grundmittel während der Reise, und wenn eines davon zur Neige geht, wird eure Crew nicht gerade erfreut darüber sein. Auch bezahlen müsst ihr die Männer. Normalerweise tolerieren sie es, einen oder zwei Monate keinen Lohn zu erhalten, und das auch meistens nur während der ersten 6 Monate, solange euer Profit noch niedrig ist. Ihr könnt einen Steuermann anheuern, der die Navigation eurer Route übernimmt, so dass ihr euch nicht mit dem Segeln befassen müsst, aber das ist kein Muss. Jedoch ist der Atlantik groß und langweilig…  

Das bringt mich auf den nächsten Punkt. Die Spielwelt besteht buchstäblich aus der Welt. Asien, Indien, Afrika, Europa und Amerika sind im Modell enthalten, und man hat die Möglichkeit tausende verschiedene Routen zu bereisen. Dafür müsst ihr doch in den Städten, die ihr erreichen könnt Karten für neue Gegenden kaufen, und jede Stadt hat jedes Mal wenn ihr sie neu besucht ein anderes Angebot an Karten. Ihr müsst so viele Karten wie möglich in euren Besitz bringen, denn ohne sie kommt ihr an fremde Städte nicht heran. Das ist besonders dann nützlich, wenn euch jemand darum bittet, ihn irgendwohin mitzunehmen. Euer Maat wird euch dann sagen, ob das Ziel sich auf einer eurer Karten befindet. Diese Mitreisenden haben oft wenig Fracht, zahlen aber großzügig. Es gibt auch solche, die nicht zahlen können, oder auf einer Mission für euer Land unterwegs sind.  

Ein kleines Manko des Spiels sind die Animationen im Hafen und im Intro, die auf Dosbox ruckelig ablaufen. Auf XP läuft das Spiel überhaupt nicht. Ihr könnt das Intro aber immer überspringen und die Animationen in den Städten ausschalten.

Na, klingt das Spiel nach Spaß? Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden…


Reviewed by: Danny252 Download High Seas Trader | Abandonia

Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download High Seas Trader


User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Simulationen
Theme:
Historisch, Marine,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Historisch, Marine,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Marine, Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Historisch, Marine,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Historisch, Verwalterisch,
perspective:
 
genre:
Simulationen
Theme:
Historisch, Marine,
perspective:


Your Ad Here