Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Curse of Enchantia

Curse of Enchantia
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
5424 kb
Compability:

 

Download




Bevor ihr dieses Spiel herunterladet, sollte ich anmerken, dass es kein "normales" Abenteuerspiel ist. Es ist schwer festzulegen, ob es ein Plattformspiel mit Abenteuerelementen oder ein Abenteuerspiel mit Plattformelementen ist... egal was es ist, es schafft es nicht, viel Spaß zu verbreiten. Am besten kann man es als "Dizzy" bezeichnen (wie die in der Arcadekategorie vorhandenen) mit einem Ansatz von Pratchett-Humor.  

Die Geschichte ist einfach: Ihr seid ein Junge, der in das Fantasieland Enchantia gerät, um als Zutat für ein Gift irgendeiner bösen Hexe zu dienen. Sehr Tolstoisch, ich weiß.  
Ihr hängt kopfüber in einer mittelalterlichen Zelle. Was könnt ihr tun, um zu entkommen? Ihr schreit natürlich um Hilfe. Ein Wächter kommt, befiehlt euch aufzuhören und geht wieder weg, nachdem er einen Schlüssel in eurer Reichweite fallen hat lassen. Jetzt beginnt euer enchantisisches Abenteuer. Vom Meeresgrund über Höhlen bis hin zum Ende der Welt und einem Eispalast werdet ihr reisen und allen Arten seltsamer Monster begegnen - wenn ihr die lächerlichen Puzzle lösen könnt!

Als erstes: Ihr könnt nicht sterben. Das macht die Todesanimationen zwar unsinnig, sie sind aber dennoch lustig. Und das ist nötig, da kein Spaß durch Dialoge aufkommt - die sind nämlich gar nicht vorhanden. Konversation wird durch Sprechblasen gemacht. Beispiel: Ihr seid auf dem Meeresgrund und habt ein Fischglas zum Atmen auf dem Kopf (!). Da ihr Luft für euren "Taucherhelm" benötigt, müsst ihr bei Mr. Fishs Laden einen Wurm dafür eintauschen. Das ganze Gespräch ist in einer Sprechblase vereint, die eine Gasflasche ein "=" und einen Wurm zeigt.

Der Humor der dadurch entstehen könnte, wird vom miserablen Steuerungssystem hinweggewischt. Ihr müsst genau vor einem Objekt stehen, um damit zu interagieren, ansonsten tut der Computer so, als wäre es nicht da. Oft werdet ihr gar nicht merken, dass ihr mit Gegenständen interagieren könnt, und lange planlos herumlaufen. Wenn ihr herausgefunden habt, was miteinander kombiniert werden muss, werdet ihr Mühe haben, dem Computer den gewollten Vorgang zu erklären. Alles ist bildbasiert, aber anstatt eines einfachen "Benutzen"-Knopfes, gibt es einen, der euch eine ganze Liste von Buttons wie "Kombinieren" oder "Werfen" anzeigt.

Wenn ihr endlich den richtigen Knopf gefunden habt, werdet ihr oft erleben, dass euer Befehl nicht ausgeführt wird, da ihr nicht im EXAKTEN Winkel vor dem Objekt steht. Die ganzen unlogischen Puzzle werden durch diese Fakten noch umständlicher und schwieriger.

Jetzt werdet ihr fragen, ob es überhaupt etwas Gutes an diesem Spiel gibt. Na ja, es ist kein schlechtes Spiel - es hätte nur besser sein können. Die Grafik ist nett und farbenfroh und die Animationen sind ein Kichern wert. Dagegen wird der an sich schon nicht so überragende Sound sehr schnell monoton.

Ich ermutige euch, dem Spiel eine Chance zu geben, auch wenn es nicht sehr ausgereift ist - es kann trotzdem Spaß machen.


advertisment

Reviewed by: Stroggy / Screenshots by: Stroggy / Uploaded by: Kon-Tiki / Translated by: Luchsen / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Rätsel
Theme:
perspective:
 
genre:
Adventure
Theme:
Fantasy,
perspective:
Dritte Person,
 
genre:
Simulationen
Theme:
perspective:


Your Ad Here