Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download NetStorm - Islands at War

NetStorm - Islands at War
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
15114 kb
Compability:

 

Download






NetStorm war das einzige Spiel, von dem ich geträumt habe, und wird es wohl auch bleiben.

Nachdem ich meine Eltern wochenlang genervt habe, bekam ich von ihnen NetStorm zum Geburtstag. Allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt auf dem Land in den Ferien, also wurden die Wochen, bis ich wieder in die Stadt zurückkehrte, zur Tortur. Ich dachte über Strategien nach, las die Anleitung immer wieder durch und wollte das Spiel einfach nur spielen. Als es dann soweit war, konnte ich nicht genug davon bekommen. Daran zu denken war das kleinste Problem, nun wollte ich einen Weg finden es die ganze Zeit spielen zu können.

Ich glaube, NetStorm ist eines der wenigen Strategiespiele, die eher dafür geeignet sind, sie im Multiplayermodus zu spielen, daher wohl auch der Name. Es gibt eine Kampagne, die euch in das Spiel einführt, aber die unterscheidet sich sehr vom Multiplayermodus, was die Strategie betrifft. Jedoch ist sie nützlich, den Spieler auf die Grundlagen uns das Spielprinzip einzustellen, welches sich doch sehr von anderen Strategiespielen abhebt. Aber in Sachen Spielspaß kann die Kampagne nicht mit dem Multiplayermodus mithalten. Aus diesem Grund haben Activision, die Publisher dieses Games, einen großen Server aufgesetzt, auf dem sich Spieler gegeneinander messen können.

Das Hauptproblem dabei waren die Sicherheitsmaßnahmen. Als das Spiel erschien, war es leicht möglich, es illegal herunterzuladen. Deswegen, und wohl auch wegen dem schlechten Marketing, haben es nicht viele gekauft. Es hieß sogar, die Entwickler haben Verlust gemacht. Ein weiteres Problem bei der Sicherheit war, dass der Code leicht geändert und Cheats benutzt werden konnten. Es gab beispielsweise eine simple Option, Einheiten unverwundbar zu machen, oder unendlich viel Geld zu beschaffen. Daher wurde der Server wieder vom Netz genommen und die Erweiterungen, die geplant waren, abzubrechen.

Das war ein schwerer Schlag für die Spielgemeinde, da der Multiplayermodus der Hauptbestandteil des Spiels war. Viele wünschten sich, dass NetStorm wieder online geht, aber da das in solchen Fällen üblicherweise kaum vorkommt, war diese Hoffnung gering. Eine Gruppe hingebungsvoller Spieler schaffte es jedoch, an den Code zu gelangen und einen neuen, eigenen Server zu starten. Momentan läuft NetStormHQ auf dem Hauptserver und NetStorm World auf einem Ersatzserver, falls beim anderen etwas schief geht.  

NetStorm unterscheidet sich zu anderen Strategiespielen in einigen Aspekten. In einem Standartstrategiespiel baut ihr üblicherweise Gebäude, in denen man Einheiten erstellt und sie dann einzeln bewegen kann. In NetStorm könnt ihr auf der Insel auf der ihr beginnt verschiedene Workshops errichten. Danach müsst ihr die entsprechenden Technologien erforschen und baut dann unbewegliche Einheiten, die angreifen können. Auf dem Boden würde das wohl nicht so gut funktionieren, aber NetStorm findet in den Wolken oder auf Inseln statt, also platziert ihr Brücken an strategischen Punkten, so als ob ihr eine Armee positionieren würdet. Eure anderen Strukturen baut ihr in die Nähe dieser Brücken (das könnt ihr frei auswählen).  

Die Hauptaufgabe in NetStorm ist den gegnerischen Priester zu erledigen (obwohl die Muliplayerspiele immer so enden, dass alle aufgeben, da es lange braucht, die Priester zu erledigen und sie eigentlich nutzlos sind, wenn ihr bereits Level 43 erreicht habt, und nicht weiter aufsteigen wollt). Um das zu schaffen, müsst ihr den Priester unbeweglich machen, indem ihr ihn beschießt (mit Bolzen einer Armbrust oder Disks aus einem Sonnendisk-Werfer) und ihn dann mit einem Transporter gefangen nehmt (Golem, Luftschiff), die normalerweise dafür eingesetzt werden, die Währung, Sturmkristalle, einzusammeln. Wenn ihr den Priester gebannt habt und ihn in einen eurer Transporter verfrachtet habt, müsst ihr ihn zu einem Altar schaffen, den nur euer eigener Priester bauen kann (genauso die Tempel oder die Workshops). Wenn ihr den gegnerischen Priester endlich auf eurem Altar habt, beginnt eurer den anderen zu opfern.  

Euer Altar befindet sich normalerweise auf der Insel auf der ihr beginnt, da dieser, falls ihr einige Level aufgestiegen seid, und euren Altar davor nicht benutzt habt, dieser automatisch auf eure Startinsel verlegt wird.  

Wenn ihr den Multiplayermodus spielt, könnt ihr auswählen, welche Technologie ihr durch die Opferung eines gegnerischen Priesters erhalten wollt (in der Kampagne werden euch pro Level bestimmte Technologien zugeteilt, die ihr benutzen müsst) und diese behaltet ihr dann über die nächsten Kämpfe. Im 1. Level beginnt ihr mit einem Zufalls-Generator (Wind, Donner, Regen). Wenn ihr alle Technologien besitzt (Level 43) und ihr dann einen feindlichen Priester opfert, bekommt ihr die Option, einen Rang aufzusteigen. Das bedeutet, dass ihr wieder im ersten Level beginnt, aber alle eure Einheiten 10% stärker sind (Gesundheit, Schaden). Das wirkt ein wenig unfair, da derjenige, der am längsten spielt wahrscheinlich gewinnt, nur weil er zusätzliche Boni hat, und nicht weil er besser spielt.  

Hoffentlich gebt ihr NetStorm im Multiplayermodus eine Chance und seid anfangs nicht zu frustriert. Der Brückenbau ist sehr wichtig im Spiel, denn ihr könnt keine Brücken über die des Gegners bauen, daher wirken diese dann wie eine Barriere. Dies ist der Hauptgrund, warum neue Spieler verlieren. Sie können nichts unternehmen, da feindliche Brücken ihnen den Weg blockieren oder sogar ihre Insel umschlossen haben. Somit geben viele neue Spieler frustriert auf. Es ist auch keine wirkliche Hilfe, dass die Community Verhaltensregeln aufgestellt hat – es sind zwar ungeschriebene Regeln, aber wenn sie nicht befolgt werden, wird man abgemahnt (die Hauptregel ist, wenn zwei gegen zwei spielen, muß die Person, die Battlemaster ist, die lilafarbene Partei spielen, deren Partner die rote, und die anderen müssen sich auf der Karte entgegenstehen, jeder auf einer anderen Seite. Der Grund, warum der Battlemaster lila ist, ist dass die meisten es als einfacher erachten, die Brücken nach oben zu bauen, also brauchen diejenigen, die sich oben befinden einen Vorteil, um das auszugleichen. Der Vorteil eines Battlemasters ist, dass sich die anderen mit seinem Computer verbinden müssen, und der Battlemaster selbst bereits verbunden ist. In manchen Fällen kann man daher seine Brücken schneller errichten, da die anderen eine Verzögerung haben. Wenn man einer gegen einen spielt, sollte der Battlemaster rot sein und der Gegner blau). Dies sind die Nachteile der harten Community, aber die Freundschaften, die daraus erwachsen sind unterhaltsam.

Da der Brückenbau so wichtig ist, ist es unablässig, dass ihr das so schnell wie möglich tut. Dazu benutzt ihr die Hotkeys q, w, a, s, z, x von denen jeder einen anderen Brückenteil repräsentiert. Es gibt auch noch andere Hotkeys aber diese sind nicht annähernd so wichtig.

Unter http://www.netstormhq.com gibt es Anleitungen für alles was ihr wissen müsst, und wenn etwas fehlt, würden wir uns freuen, wenn ihr uns Bescheid gebt. Ich empfehle euch dort und auf http://www.netstormworld.com (eher für technische Hilfen und Entwicklung) vorbeizuschauen.

Um einen guten Einstieg zu bekommen solltet ihr die Einführungshilfe unter http://www.netstormhq.com/customfiles/intro_guide.php  lesen und die Anfangsmissionen der Kampagne spielen, um die Grundlagen zu verstehen. Wenn ihr wissen wollt, welche Funktion bestimmte Elemente im Spiel haben, könnt ihr mit dem rechten Mausknopf darauf klicken und „About“ wählen. Habt Spaß in den Wolken!


advertisment

Reviewed by: Durak / Screenshots by: Durak / Uploaded by: Durak / Translated by: Strobe / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Strategie
Theme:
Futuristisch, Science Fiction,
perspective:
 
genre:
Strategie
Theme:
Futuristisch, Science Fiction,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here