Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Final Frontier

Final Frontier
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
124 kb
Compability:

 

Download






Wie in jedem postapokalyptischen Spiel/Buch oder Film haben die doofen Menschen mal wieder den Planeten Erde vernichtet. Diesmal haben sie ihn allerdings nicht mit Atombomben zerstört, sondern mit einem von ihnen selbstentwickelten Virus, mit dem es möglich war "nicht fett machenden" Zucker zu kreieren, aber unglücklicherweise hat er die untere Hälfte der gesamten Nahrungsmittelkette damit ausgerottet und nicht mehr nutzbar gemacht. Traurig aber wahr! Nun die Menschen starben nicht am Hunger - wir alle kennen die menschliche Rasse und wie sie so sind und denken - sie starteten einen großen Krieg. So endete alles. Oh nein, natürlich endete nicht alles! Massen an Robotern vom Krieg wurden zurückgelassen. Roboter die in der Lage waren neue Roboter zu produzieren und Ressourcen zu sammeln - Roboter die aber auch leider in der Lage waren zu kämpfen. (Den "Du bist der einzige Held den die Welt noch hat"-Part lass ich hiermit weg, wenn ihr die restliche Story lesen wollt, schaut im Handbuch nach).  

Nun, da stehst du jetzt ganz alleine mit deiner "Roboter Stadt" in einer kleinen Zone auf diesem riesigen Kontinent. Um das Spiel zu gewinnen musst du alle feindlichen Roboter in den Städten und Dörfern ausrotten - in jeder Zone! Als ich das Spiel zum ersten Mal sah (das war nicht im Jahr 1987, sondern im Jahr 2006, stellt euch vor *g*) war ich mir sicher das es nicht mehr wie 'einen' Punkt verdient hatte. Dann bekam ich von "Kosta" das Handbuch und nun bin ich wirklich überzeugt dem Spiel eine '4 Punkte'-Bewertung zu geben. Das einzige merkbare an Final Frontier ist, das es ein Spiel von 1987 ist, aber dafür in Echtzeit. Vielleicht eines der ersten RTS (Real Time Shooter?) in der Geschichte des PC Gamings? Wer weiß?!

Aber jetzt lasst uns zum "Wie spielt man dieses Spiel"-Teil voranschreiten. Für eine detailreiche Erklärung schau bitte im Handbuch dazu nach, für einen schnellen Spieleinstieg ließ bitte weiter. Du bist am besten bedient wenn du das Spiel mit"frontier.exe ega" startest, dies verursacht das Final Frontier im EGA-Modus startet, der dir mehr Farben im "Main Screen" (Hauptschirm) verschafft. (Die anderen Schirme sind immer noch in CGA-Farben, aber wenn juckts? Der Spielspaß zählt nicht die Grafik, stimmts?!)

Als erstes siehst du eine Übersichtskarte der Zone in der du kämpfst. Benutze die Pfeiltasten um den 'Pointer' zu bewegen und die Leertaste um zu bestätigen. Auf der Karte siehst du runde und eckige Spots. Die runden Spots sind freundliche Einheiten und die anderen natürlich die Feinde. Das Ziel in jeder Zone ist es, die feindliche Roboterstadt zu zerstören. Wenn du in die Karte hineinzommst, indem du auf den ersten sichtbaren runden Spot klickst, wirst du ein Quadrat sehen. Dies kennzeichnet deine feindliche Roboterstadt. Drücke auf dieses Quadrat um es zu bewegen. Wenn du einem Feind zu nahe kommst wird er das Feuer eröffnen. Schaue immer wieder auf der Karte nach wieviel Energie und wieviel Schilde du noch übrig hast. Um zurückzuschlagen brauchst du deine eigenen Kampfroboter. Du kannst eine Produktion starten indem du auf den rechten unteren Knopf in der Übersichtskarte klickst - Die Fabrik. Hier kannst du das Aussehen und die Waffen deiner Einheiten wählen. Sobald der Roboter erstellt wurde kannst du ihn genau wie deine Roboterstadt bewegen. Deine Einheiten werden den Feind automatisch angreifen sobald er in Reichweite ist. Ein weiteres Merkmal von Final Frontier ist, dass du tote Roboter ins Leben zurückholen kannst. Baue dazu einfach einen Arbeitsroboter und führe ihn zur toten Einheit. Erschaffe sogenannte 'Scouts' und 'Kampfroboter' um die Karte zu erkunden und feindliche Roboter zufinden. Wenn deine Armee groß genug ist, zerstöre alles feindliche. Wenn die Zone erstmal geräumt ist kommst du automatisch zur nächsten und alles beginnt wieder von vorne.

Das Spiel ist aus mir unerklärlichen Gründen recht unbekannt. Vielleicht waren die Leute im Jahr 1987 für RTS-Spiele noch nicht bereit? Ich kann euch nur sagen: das Spiel solltet ihr wenigstens einmal ausprobiert haben.


advertisment

Reviewed by: swiss / Screenshots by: swiss / Uploaded by: swiss / Translated by: Wildkatz / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Strategie
Theme:
Futuristisch, Science Fiction,
perspective:
 
genre:
Strategie
Theme:
perspective:
Isometrisch,
 
genre:
Strategie
Theme:
Futuristisch, Science Fiction,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here