Dear Abandonia visitors: We are a small team that runs one of the largest DOS Games websites in the world. We have only 3 members of staff, but serve 450,000 users and have outgoing costs like any other top site for example: our servers, power, rent, programs, and staff. Abandonia is something special. It is a library of old games for you to download. It is like an old gaming arcade with all the old games in their original format. Abandonia is a place where you can find great old games and have fun four hours and years. To protect our independence, we are dependent of our friends using the site. We run on donations averaging around 6 USD (5 Euro). If everyone reading this gave the price of a cup of coffee, our fundraiser would be made easier. If Abandonia is useful to you, take one minute to keep it online for another year. Please help us forget fundraising and get back to Abandonia.

When Abandonia was founded it was to collect and present all old games where the copyright protection had been abandoned, hence the term ’abandonware’ and the site name Abandonia.com. We are still doing our best to keep the site open and free and will appreciate your support to help it stay that way.

‐ Thank you from the Abandonia Team

We are trying to make it easy for people in every country to donate. Please let us know how we could make it easier for you.

Please give whatever you can to help us.

Amount: Currancy:

or
Sprache auswählen!
German
password:
not a member yet? register here! forgot your password? reset here!

Download Fantasy Empires

Fantasy Empires
 
Producer:
Publisher:
Year:
Keywords:
Size:
5501 kb
Compability:

 

Download




Fantasy Empire ist eine Mischung aus Rollenspiel, rundenbasierter Strategie und - in kleinem Umfang - taktischen Kämpfen, in denen ihr eure Krieger in Echtzeit direkt steuert, falls ihr das nicht simulieren lasst.  

Die "Handlung" spielt im Fantasieland Mystara, wo der "Dungeon Master" euch herausgefordert hat. Die Kampagne besteht aus verschiedenen Karten, auf denen ihr grundsätzlich das Gleiche tut - kommandieren und erobern.

Der rundenbasierte Strategieteil ist gradlinig - ihr kontrolliert euer Fantasiereich, errichtet Gebäude in euren Provinzen, hebt neue Armeen aus, schickt Helden auf Suche, greift andere Königreiche an usw. Das kann am Anfang etwas verwirrend sein, wenn ihr die Anleitung nicht gelesen habt, da nicht angezeigt wird, für was die einzelnen Gebäude gut sind oder warum bestimmte Dinge passieren. Dass dies kein ernstes Problem ist, haben wir einer der feinsten Einrichtungen von Fantasy Empire zu verdanken - dem Tutorial.

Anstatt der traditionellen Textfelder erklärt euch ein alter Zauberer am oberen Rand des Bildschirms manchmal, was zu tun ist. Ich schrie meinen Monitor an, da ich nicht erkennen konnte, warum ich die Königreiche verlor, die ich erobert hatte, als der alte Bastard aus seiner Lethargie erwachte, was er tut, wenn ihr eine Weile nichts tut, und sagte: "Baut Wehrtürme, um Macht über eure Königreiche zu erhalten - ihr habt viele Krieger verloren, da ihr dies nicht getan habt"...
In der Tat sehr hilfreich...

Der Rollenspielteil ist nicht so stark gewichtet, wie man erwartet, nachdem man den Charakter wie in AdD erschaffen hat. Alle Truppen können Erfahrung sammeln, auch wenn sie nur Veteranen und dann Eliten werden. Helden können zusätzlich spezielle Gegenstände erhalten, was ihr nicht steuern könnt - ihr schickt sie einfach auf die Suche und sie kommen ein paar Züge später zurück oder sterben. Euer erschaffener Charakter steigert sein Level nach jeder abgeschlossenen Kampagnenkarte.

Im taktischen Teil kontrolliert ihr eine beliebige Einheit, nachdem ihr eure Armee aufgestellt habt. Ihr bewegt euch per Tastatur übers Schlachtfeld, bis die Einheit stirbt, dann folgt das Gleiche mit einer anderen. Das interessante sind die zu befehligenden Helden - ihr wechselt zwischen Helden und Einheiten mit F1 oder F10, was davon abhängig ist, ob ihr Angreifer oder Verteidiger seid.

Die Musik ist von durchschnittlicher Qualität - nicht Wagner, aber sie macht, was sie soll. Das gilt auch für die Audioeffekte des taktischen Gefechts.

Der Einzelspielermodus ist dreieinhalb Punkte wert - sehr durchschnittlich, sehr wenige neue Bestandteile, die Strategie gleicht der von Defender of the Crown und das Rollenspiel ist sehr begrenzt. Das Taktische ist nichts fürs Einzel, aber gegen einen Freund in abwechselndem Spiel bekommt es Charakter. Es ist großartig den "Level 35"-Helden eures Freundes zu töten und zu sehen, wie sein Reich auseinanderbricht...

Zusammengenommen gibt das VIER Punkte für Fantasy Empires, das einen durchschnittlichen Einzel- und einen großartigen Mehrspielermodus bietet, wenn ihr genug Zeit dafür habt.

 

Part of the Dungeons & Dragons games Series

 


advertisment

Reviewed by: Raasted / Screenshots by: Raasted / Uploaded by: Raasted / Translated by: Luchsen / share on facebook
 

User Reviews

If you like this game, you will also like

 
genre:
Strategie
Theme:
Historisch, Mittelalter,
perspective:
LeoVegas Mobil Casino


Your Ad Here